Videos

Modellflugaufnahmen mit dem Osmo mobile 2 und Samsung Galaxy S5

 

Alle Szenen sind mit dem Osmo mobile 2-Smartphone-Gimbal und dem Samsung Galaxy S5 aufgenommen. Für schnelle Schwenks ist diese Technik nicht unbedingt geeignet. Durch die Reflexion der von hinten einfallenden Sonne ist auf dem Handy-Display oft nicht viel zu sehen. Manche Aufnahmen sind daher rein nach Gefühl geschwenkt, ohne dass ich das Modell überhaupt gesehen habe. Der Zoom ist mit dem sehr ruckartig wirkenden Zoom-Schieber am Gimbal-Griff nicht zu gebrauchen. Er ist nur digital und man sieht deutlich, dass es im gezoomten Bild trotz Gimbal-Stabilisierung immer noch Ruckler gibt. Die besten Szenen scheinen mir die zu sein, wo mit normalen Videokameras Erschütterungen und Wackler bei „entfesselter Kamera“ nicht zu vermeiden sind. Also beim Gehen, wobei die nach hinten vom Detail zur Totale verlaufende Bewegung mir am interessantesten erscheint. Hier wirken die echten Zooms von einem feststehenden Standort aus eher künstlich. Mein Smartphone ist wegen der Nebengeräusche nicht mit dem Osmo mobile 2 kompatibel. Außerdem müsste ich ein windgeschütztes Extern-Mikrofon anschaffen, denn die Windgeräusche sind sehr unangenehm.

Die Framerate von 25 Bildern pro Sekunde sieht für meinen Geschmack zu ruckelig aus.

 



Harry